Graphic Recordings

Einen alten Baum verpflanzt man nicht!

Eigentlich (noch) so garnicht mein Thema: wie will ich eigentlich im Alter leben?

Ja na gut, in meinen wildesten Träumen sitze ich vor meinem eigenen Tiny House irgendwo in der Pampa am Waldesrand. Aber so Aspekte wie Barrierefreiheit, Smart Home Technologie, Gesundheits-Management oder Energie-Effizienz tauchten in dem Träumchen bisher noch nicht auf.

Aber nach der spannenden Veranstaltung zum Thema „Wohnen im Alter“ gestern in der Handelskammer bin ich durchaus etwas nachdenklich geworden.

Die Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH entwickelt im Rahmen des Projekt „AGQua – Aktive und Gesunde Quartiere Uhlenhorst und Rübenkamp“ nämlich ein Konzept, das Maßnahmen zur Aktivierung älterer Menschen, technische Ausstattung von Wohnungen und Unterstützung von Kommunikation sowie verschiedene Dienstleistungen umfasst. Diese werden in zwei Stadtquartieren unter wissenschaftlicher Begleitung erprobt.

Mit der Veranstaltung „Wohnvisionen 2040“ in der Handelskammer Hamburg soll der Austausch der Projekte untereinander, aber auch Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Interessengruppen oder Expertinnen und Experten in eigener Sache unterstützt und Visionen für das Wohnen im Alter entwickelt und diskutiert werden.

Und in Hamburg beschäftigen sich durchaus einige Projekte damit, zukunftsfähige Lösungen für ein gesundes Leben im Alter im angestammten Umfeld zu erarbeiten und auszuprobieren.

Drei Sketchnote-Engel für die Gesundheitswirtschaft

Und uuuuh, außerdem war die gestrige Veranstaltung noch in einem anderen Sinne furchtbar aufregend für mich! Da es drei parallele laufende Workshops gab, die mit einem Graphic Recording begleitet und zum Schluss präsentiert werden sollten, durfte ich in diesem Rahmen ein Sketchnote-Dream-Team zusammenstellen.

Es war mir eine absolute Patinnen-Ehre zu diesem Anlass Ines Schaffranek von Pheminific und Marie-Pascale Gafinen von Riesenspatz mit ins Boot zu holen!

Die Workshops

Altersgerechter Umbau von Quartieren

mit MR Joachim Seeger

Ich durfte den Workshop von Ministerialrat Joachim Seeger begleiten. Im ersten Teil der Veranstaltung hatte Herr Seeger einen Vortrag zum Demografischen Wandel in Deutschland gehalten.

Im nachfolgenden Workshop stellte er Finanzierungsmöglichkeiten für Altersgerechten Umbau von Quartieren vor und beriet die Teilnehmer individuell bezüglich ihrer Fragen.

Besonders spannend war für mich das Ergebnis der Gruppenarbeit. Auf die Frage, wie eigentlich das Quartier unserer Träume aussähe, war den meisten Teilnehmern viel mehr Raum zur generationsübergreifenden Begegnung und Kommunikation richtig wichtig. <3

Wohnvisionen 2040 - Flipcharts

Wohnvisionen 2040 - Joachim Seeger
Ministerialrat Joachim Seeger

Im Anschluss habe ich die einzelnen Graphic Records noch mit meinem iPad und der APP ProCreate digitalisiert und zu einer Grafik zusammengefasst:

Graphic Recording Handelskammer - Wohnvisionen 2040

Wie leben wir gesund im Quartier?

mit Prof. Dr. Uta Gaidys, Franziska von Mandelsloh und Ivonne-Nadine Jürgensen

Die liebe Marie-Pascale Gafinen von Riesenspatz durfte eine sehr engagierte Teilnehmergruppe dabei begleiten, wichtige Faktoren rund um das Thema gesundes Lebensumfeld herauszuarbeiten.

Wohnvisionen 2040 - Graphic Record von Marie-Pascale Gafinen // RIESENSPATZ
Wohnvisionen 2040 – Graphic Record von Marie-Pascale Gafinen // RIESENSPATZ

Wie werden und wollen wir in Zukunft leben?

mit Prof. Dr. Ulrich Reinhardt

Ines Schaffranek von Pheminific begleitete eine emotionsgeladene Gruppe, die sich mit dem Thema Zukunftsvisionen in Gruppenarbeit beschäftigt hat. Ihre Aufgabe war es hier die Ergebnisse der Gruppenarbeiten direkt digital auf dem iPad aufzunehmen.

Wohnvisionen 2040 - Graphic Record von Ines Schaffranek // PHEMINIFIC
Wohnvisionen 2040 – Graphic Record von Ines Schaffranek // PHEMINIFIC

Dank, Dank, Dank!

Mein kleines Sketchnotemafia-Patinnen-Herz ist überaus entzückt und freut sich sehr über den tollen Auftrag und die gute Betreung vor Ort.

Und nach der tollen Zusammenarbeit hoffe ich auf mögliche weitere Machenschaften des Sketchnotes-Dream-Teams! Lieben Dank für eueren Support bei diesem Auftrag @Ines und @Marie <3

Ich zeichne und ordne Dinge seit ich denken kann. Als Patin der Sketchnotemafia unterwegs zu sein ist quasi genetisch bedingt bei mir. Wenn ich dir helfen soll, Ordnung mit dem Stift in dein Wissensgebiet zu bringen, dann melde ich bei mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.